Premier League diskutiert Einführung der Winterpause

+
Richard Scudamore leitet die Diskussion um die mögliche Winterpause. Foto: Ki Price/ZUMAPRESS/dpa

London (dpa) - Die englische Premier League bekommt möglicherweise eine Winterpause. Entsprechende Gespräche bestätigte Richard Scudamore, Aufsichtsratsvorsitzender der englischen Fußball-Liga, im Interview des britischen Senders Sky Sports.

"Wir sind nicht gegen eine Winterpause", sagte Scudamore. "Wir diskutieren sie gerade mit dem englischen Fußballverband und den unteren Ligen." Die Entscheidung müsse laut Scudamore von allen getragen werden. Er könne deshalb nicht vorhersagen, wie lange es dauern werde.

Am Montag hatte Englands neuer Nationaltrainer Sam Allardyce eine Winterpause gefordert. Aufgrund hoher physischer und mentaler Anforderungen würde sie den Spielern und dem Nationalteam helfen, so Allardyce. Anders als in der Bundesliga wird die Premier-League-Saison in England traditionell ohne größere Unterbrechung gespielt.

Sky Sports Bericht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.