Topspiel der Premier League

Leicester remis gegen ManCity - Özil bleibt spitze

+
Keinen Sieger gab es in der Partie zwischen Leicester City um Gökhan Inler (r.) und Raheem Sterlings Manchester City.

Leicester - Das Topspiel zwischen Leicester City und Manchester City endet torlos. Damit bleiben Özil und Arsenal Spitzenreiter.

Der FC Arsenal mit seinen deutschen Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker geht in der englischen Premier League als Tabellenführer ins neue Jahr. Das Überraschungsteam Leicester City konnte die Gunners am Dienstagabend durch ein 0:0 gegen Manchester City nicht wieder von der Spitze verdrängen und rangiert wegen der schlechteren Tordifferenz hinter den punktgleichen Londonern, die bereits am Montag durch ein 2:0 gegen den AFC Bournemouth auf Platz eins gesprungen waren. ManCity rückte durch das Remis an Tottenham Hotspur vorbei auf den dritten Rang vor.

Trotz des Heimvorteils vermied Leicester nur mit Mühe die zweite Niederlage in Serie nach dem 0:1 am Boxing Day beim FC Liverpool von Teammanager Jürgen Klopp. Die Gäste um den früheren Wolfsburger Bundesliga-Profi Kevin De Bruyne setzten die Platzherren über weite Strecken massiv unter Druck, ließen ihre Chancen aber ungenutzt. Leicester blieb bei seinen vereinzelten Entlastungsangriffen wirkungslos.

Am Mittwoch bestreitet Liverpool beim Tabellenvorletzten FC Sunderland das letzte Punktspiel des Jahres in der Premier League. Klopps Mannschaft kann dabei durch einen Sieg vom zehnten auf den siebten Platz unmittelbar hinter Rekordmeister Manchester United klettern.

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.