26. Spieltag der Primera Division

Real Madrid schießt sich zurück an die Spitze

+
Überglücklich: Karim Benzema, Luka Modric und James Rodriguez (v. l.) melden sich mit Real Madrid eindrucksvoll im Titelkampf zurück.

Eibar - Überraschend locker ist Real Madrid zurück an die Spitze der Primera Division gesprungen. Das Spiel bei SD Eibar ist nach einer halben Stunde entschieden.

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat sich für die unerwarteten Punktverluste gegen UD Las Palmas rehabilitiert und wenigstens für einige Stunden wieder die Tabellenführung in der Primera Division übernommen. Am 26. Spieltag siegte der Champions-League-Sieger bei SD Eibar mit 4:1 (3:0) und hat zunächst zwei Punkte Vorsprung auf Meister FC Barcelona.

Karim Benzema (14. und 25.), der kolumbianische WM-Torschützenkönig James Rodriguez (30.) und Marco Asensio (60.) trafen für Real, das am Mittwoch gegen UD Las Palmas beim 3:3 nach einem Zwei-Tore-Rückstand nur mit Glück noch einen Punkt gerettet hatte. Weltmeister Toni Kroos wurde von Real-Trainer Zinedine Zidane mit Blick auf das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League beim italienischen Vertreter SSC Neapel am Dienstag (Hinspiel 3:1) geschont.

Barcelona trifft im ersten Spiel nach der Rückzugsankündigung von Trainer Luis Enrique zum Saisonende am Samstagabend (20.45 Uhr) auf Celta Vigo. Mit einem Sieg wären die Katalanen wieder Spitzenreiter, allerdings hat Real noch ein Spiel in der Hinterhand.

Auf tz.de erfahren Sie, wie Sie das Spiel SSC Neapel gegen Real Madrid live im TV und Live-Stream sehen können.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.