Prödl verlässt Werder Bremen nach sieben Jahren

+
Innenverteidiger Sebastian Prödl wird Werder verlassen. Foto: Jörg Sarbach

Bremen (dpa) - Der österreichische Fußball-Nationalspieler Sebastian Prödl verlässt den Bundesligisten SV Werder Bremen nach dieser Saison. Das gaben er und der Verein bekannt. Der Innenverteidiger werde seinen Vertrag nicht verlängern, hieß es von Werder.

Auf seiner Homepage und bei Facebook schrieb Prödl in einem Offenen Brief an die Werder-Fans: "Nach einer langen Phase des Nachdenkens, in der ich oft hin- und her gerissen war, habe ich jetzt für mich eine Entscheidung getroffen: Ich werde Werder Bremen nach sieben Jahren am Saisonende verlassen und eine neue Herausforderung annehmen." Wohin der 27-Jährige wechselt, gab er nicht bekannt. Prödl, der im Sommer 2008 vom SK Sturm Graz nach Bremen gekommen war, soll aber ein Angebot von Besiktas Istanbul vorliegen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.