Rapid gegen Austria

Zwei verletzte Polizisten bei Ausschreitungen nach Wiener Derby

+
“Seit vielen Jahren die Harten markieren, doch unter Polizeischutz die eigenen Stadionwände beschmieren. In Bratislava hinterm Zaun stark und provokant, zwei Tage später im Zehnten ums Leben gerannt. Die Ultraskultur niemals verstanden, eine Schande für Wien in allen Belangen”, stand auf den Spruchbändern geschrieben.

Bei Fanausschreitungen nach dem Wiener Fußball-Derby zwischen Rapid und Austria (0:1) sind zwei Polizisten schwer verletzt worden.

Wien - Das teilte ein Polizeisprecher am Sonntagabend mit. Wie es zu den Verletzungen der beiden Beamten kam und welcher Art diese genau waren, war zunächst unklar. 

Nach dem Spiel waren im Allianz Stadion Rapid-Fans auf den Platz gestürmt und wollten in Richtung der Gästefans laufen, wurden aber von Ordnern daran gehindert. Die Polizei sicherte den Block der Austria-Fans mit einem Großaufgebot. Auch vor dem Stadion mussten feiernde Fans durch Polizisten geschützt werden. Es gab nach Polizeiangaben zwei Festnahmen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.