1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern-Star vor Abschied? Real Madrid und FC Barcelona scharren bereits mit den Hufen

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

FC Bayern
Die Mannschaft des FC Bayern vor dem Champions League-Spiel gegen den FC Barcelona. © David Ramirez / Imago Images

Real Madrid und der FC Barcelona buhlen offenbar um einen Star des FC Bayern München. Wie realistisch ist ein Abgang beim Rekordmeister?

München – Der FC Bayern München ist nach einer zwischenzeitlichen Krise zurück in der Spur. In der Champions League gab es einen 4:2-Erfolg bei Viktoria Pilsen und damit den vierten Sieg im vierten Spiel in der Königsklasse. Der Gruppensieg ist der Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann kaum noch zu nehmen. Zudem gewann der deutsche Rekordmeister in der Bundesliga gegen den Tabellenzweiten SC Freiburg klar und deutlich mit 5:0 und zeigte dabei, dass mit ihnen wieder zu rechnen ist, wenn es um die Vergabe der Meisterschaft geht.

Im Hintergrund arbeiten die Verantwortlichen des FC Bayern München aber nicht nur an der Gegenwart, sondern auch der Zukunft des Klubs. Sportvorstand Hasan Salihamidzic und sein Team halten die Augen offen, um im Winter oder im kommenden Sommer Neuzugänge an Land ziehen zu können, die den Kader des deutschen Rekordmeisters weiter verstärken. Neben neuen Spielern könnten aber auch Stars den FC Bayern München verlassen. Um einen Spieler ranken sich Gerüchte um einen Wechsel nach Spanien.

FC Bayern München plant den Kader der Zukunft

Laut Informationen der spanischen Sportzeitung Marca hat Real Madrid ein Auge auf Alphonso Davies vom FC Bayern München geworfen. „Von den Bayern ist Davies der Name, den sie am meisten im Auge haben“, erklärte Marca-Reporter Jose Felix Diaz. Der spanische Top-Klub würde Davies gerne verpflichten, weil sie auf der Position des Linksverteidigers deutliches Verbesserungspotenzial sehen. Der Kanadier, erst 21 Jahre alt, hat enormes Potenzial und wird in den kommenden Jahren sicherlich noch einmal ordentlich an Qualität zulegen.

Alphonso Davies vom FC Bayern München.
Alphonso Davies vom FC Bayern München. © IMAGO/Mladen Lackovic

FC Bayern: Alphonso Davies gilt als unverkäuflich

Dem FC Bayern München ist aber bewusst, mit Alphonso Davies ein riesiges Talent in den eigenen Reihen zu haben, dessen Entwicklung längst nicht abgeschlossen ist. Trotz seiner erst 21 Jahre zählt er bereits zu den Leistungsträgern in der Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann und zu den besten Außenverteidigern der gesamten Bundesliga. Sein Marktwert liegt aktuell bei 70 Millionen Euro – Tendenz steigend. Davies, der einen Vertrag bis 2025 an der Säbener Straße besitzt, gilt als unverkäuflich – egal welche Summe Real Madrid auch bietet.

Neben Real Madrid soll auch der FC Barcelona an Davies interessiert sein: Die spanische Zeitung Sport berichtet von einem Interesse der Katalanen. Demnach könnte der Kanadier Jordi Alba im kommenden Sommer beerben. Trotzdessen, dass im abgelaufenen Transferfenster mit Marcos Alonso vom FC Chelsea bereits ein Linksverteidiger mit internationaler Klasse verpflichtet wurde, möchte man den Kader wohl weiter verstärken. Alonso wurde überraschenderweise nur mit einem Einjahresvertrag ausgestattet.

Möglicherweise will der FC Barcelona nun einen Fehler ausbügeln: Schon ein halbes Jahr, bevor Davies zum FC Bayern wechselte, hatte ein Barça-Scout den Kanadier auf dem Zettel, dessen Empfehlung stieß in Spanien aber auf Ablehnung. Im Januar 2019 verpflichtete schließlich der deutsche Rekordmeister Davies für zehn Millionen Euro von den Vancouver Whitecaps.

FC Bayern München kassiert überraschenden Korb

Unterdessen kassiert der FC Bayern München offenbar einen überraschenden Korb auf dem Transfermarkt, denn der FC Chelsea schnappt einen Wunschspieler weg. Nicht nur die Fans waren nach dem Sieg gegen Freiburg auf Wolke sieben. Auch die Bayern-Akteure ließen ihren Gefühlen am Rande des Spiels freien Lauf. (smr)

Auch interessant

Kommentare