Ohne viele Stammkräfte

Real mit Sieg dank Ramos-Tor in der Nachspielzeit

+
Real Madrids Kapitän Sergio Ramos (l) im Einsatz gegen Joselu von Deportivo La Coruna. 

Madrid - Ohne eine Reihe von Stars hat Real Madrid nur mit viel Glück seine Generalprobe für die Club-WM gewonnen. Die Königlichen kamen im Ligaspiel gegen Deportivo La Coruna dank eines Treffers von Kapitän Sergio Ramos in der Nachspielzeit zu einem 3:2 (0:0)-Heimsieg.

Damit hat der Tabellenführer in der spanischen Fußball-Meisterschaft weiter sechs Punkte Vorsprung vor Titelverteidiger FC Barcelona. Der Tabellenzweite hatte zuvor 3:0 (0:0) bei Schlusslicht Osasuna Pamplona gewonnen.

Für Real trafen neben Ramos noch Alvaro Morata (50. Minute) und Mariano (84.). Der frühere Bundesliga-Profi Joselu hatte die abstiegsbedrohten Gäste mit seinem Doppelpack (63./65.) von einer Überraschung träumen lassen. Fünf Tage vor dem Halbfinale der Club-WM hatte Real-Trainer Zinedine Zidane Stammkräfte wie Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Karim Benzema geschont. Der zuletzt verletzte Weltmeister Toni Kroos spielte hingegen 90 Minuten durch.

Auch Verfolger FC Barcelona glänzte bei seinem Pflichtsieg kaum. Vier Tage nach dem 4:0 über Borussia Mönchengladbach in der Champions League dauerte es fast eine Stunde, bis Barcelona die Überlegenheit auch in Tore ummünzte. Nach der Führung durch Luis Suárez (59.) sorgte Lionel Messi (72./90.+2) für die Entscheidung zugunsten der Gäste, bei denen Marc-André ter Stegen im Tor stand. Tabellenführer Real Madrid empfängt am Abend Deportivo La Coruña.

La Liga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.