Wegen Rippenverletzung

Real-Star droht gegen Dortmund auszufallen

+
Toni Kroos (2v.r.) fällt möglicherweise gegen Dortmund aus.

In der Liga läuft es nicht für Real Madrid. Und auch in der Champions League droht der Mannschaft von Zinedine Zidane ein prominenter Ausfall.

Weltmeister Toni Kroos wird beim spanischen Fußball-Meister Real Madrid wegen Rippenproblemen am Samstag im Ligaspiel bei Deportivo Alaves für das Champions-League-Gruppenspiel am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) bei DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund geschont. Das gab Madrids Trainer Zinedine Zidane am Freitag auf der Pressekonferenz der Königlichen bekannt. Den Angaben des Franzosen zufolge klagt Kroos seit Reals 0:1-Niederlage am vergangenen Mittwoch gegen Betis Sevilla über Schmerzen im Rippenbereich.

"Wir wollen wie immer kein Risiko eingehen. Ich hoffe, dass es nicht Ernstes ist und er am Dienstag wieder spielen kann", sagte Zidane über die Situation des Ex-Münchners.

Definitiv auch in Dortmund fällt Madrids Verteidiger Marcelo aus. Der Brasilianer laboriert an einer Muskelverletzung im Oberschenkel. Laut der spanischen Sporttageszeitung AS kann Marcelo voraussichtlich drei bis vier Wochen nicht spielen.

Zumindest in Alaves fehlt den Madrilenen auch der französische Stürmerstar Karim Benzema (Oberschenkel) und der kroatische Mittelfeldspieler Mateo Kovacevic (Adduktoren). Marcelos französischer Abwehrkollege Theo Hernandez muss ohnehin wegen einer schweren Verletzung seiner rechten Schulter pausieren.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.