Französischer Verkehrssünder

Real-Star Benzema fährt wieder ohne Führerschein

+
Karim Benzema fällt in Madrid nicht nur im gegnerischen Strafraum auf.

Madrid - Die madrilenische Polizei kennt ihn bereits: Karim Benzema von Real Madrid droht wieder Ärger mit der Justiz.

Dem französischen Fußball-Star Karim Benzema droht erneut Ärger mit der spanischen Justiz: Der Stürmer von Real Madrid wurde am Donnerstagabend beim Fahren ohne gültigen Führerschein erwischt, dies berichtet der Radiosender Cadena SER am Freitag. Demnach sei Benzema (27) in der Nähe des Hauptbahnhofs von Madrid routinemäßig kontrolliert worden, dabei habe er keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen können, hieß es im Bericht.

Benzema war erst im März zu 18.000 Euro Geldstrafe und einem Führerscheinentzug für acht Monate verurteilt worden, weil er am 3. Februar auf der Stadtautobahn von Madrid mit 216 Stundenkilometern erwischt worden war - erlaubt sind dort 120 km/h. Am 20. Mai war der Nationalspieler außerdem erstmals bei einer Kontrolle ohne Führerschein erwischt worden.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.