Kreuzband-Teilriss

Reus nach Knie-Op: So geht es dem BVB-Star

+
Marco Reus (r.) beim DFB-Pokalf-Finale.

Marco Reus hatte sich im DFB-Pokal-Finale gegen Eintracht Frankfurt einen Teilriss im Kreuzband zugezogen. Nun hat er die OP hinter sich gebracht.

Fußball-Nationalspieler Marco Reus von Borussia Dortmund hat sich bereits am Mittwoch das lädierte hintere Kreuzband im rechten Knie operieren lassen. "OP gut verlaufen", twitterte der Flügelstürmer am Samstagabend aus dem Krankenbett.

Bei Facebook schrieb er: "Ich bin schon auf dem Wege der Besserung. Nun wird eine relativ lange Reha-Phase folgen, die ich - mit allem, was ich habe - angehen werde! Ich werde alles tun, um bald wieder auf dem Platz zu stehen. Ich bin immer stark zurückgekommen, und das wird auch dieses Mal so sein."

Reus (28) hatte im DFB-Pokal-Finale gegen Eintracht Frankfurt (2:1) vor zwei Wochen einen Kreuzband-Teilriss erlitten. Er wird voraussichtlich mindestens sechs Monate lang ausfallen.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.