WM-Teams von 1986

Revanche der Legenden: Deutschland gegen Mexiko

+
Torwart Uli Stein verhindert beim Legendenspiel gegen Mexiko ein Tor. Foto: Rebecca Blackwell

Mexiko-Stadt (dpa) - Ehemalige Fußballnationalspieler aus Deutschland und Mexiko sind bei einem Legendenspiel in Mexiko-Stadt erneut gegeneinander angetreten. In der ersten Halbzeit zwischen den WM-Mannschaften von 1986 setzte sich Deutschland mit 3:1 gegen Mexiko durch.

In der zweiten Halbzeit mit den Spielern der Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich musste sich Deutschland den Mexikanern mit 0:2 geschlagen geben. Beide Mannschaften entschieden daraufhin, sich den Titel des Meisters von Mexiko-Stadt zu teilen.

Für Deutschland traten in dem Show-Spiel unter anderen Ulrich Stein, Andreas Brehme, Klaus Augenthaler, Lothar Matthäus, Pierre Littbarski, Thomas Helmer, Thomas Hässler und Jürgen Klinsmann an. Rund 25 000 Besucher verfolgten die Partien auf dem zentralen Platz Zócalo.

Mitteilung Stadtverwaltung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.