Neunter der belgischen Liga

RSC Anderlecht und Trainer Weiler trennen sich

+
Trainer Rene Weiler und der RSC Anderlecht gehen getrennte Wege. Foto: Sven Hoppe

Anderlecht (dpa) - Sechs Tage nach dem 0:3 gegen Bayern München in der Champions League haben sich der belgische Fußball-Meister RSC Anderlecht und Trainer René Weiler getrennt, gab der Verein auf seiner Homepage bekannt.

Der 44-jährige Weiler, ehemaliger Coach beim 1. FC Nürnberg, hatte Anderlecht seit dem Sommer des vergangenen Jahres betreut. Der Schweizer feierte mit seiner Mannschaft in der abgelaufenen Saison den Gewinn der belgischen Meisterschaft und zog in das Viertelfinale der Europa League ein. Dort scheiterte der Club erst am späteren Sieger Manchester United.

In dieser Saison liegt Anderlecht in der belgischen Jupiler League nach sieben Spieltagen mit neun Punkten nur auf dem neunten Rang. Am Wochenende hatte es gegen KV Kortrijk lediglich zu einem 2:2 gereicht. Nächster Gegner in der Champions League ist der schottische Champion Celtic Glasgow. In Bayern Münchens Gruppe B ist Anderlecht nach dem ersten Spieltag Dritter.

Mitteilung auf der Vereins-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.