Rückendeckung für Frankfurt-Trainer: "Veh wackelt nicht"

+
Frankfurts Coach Armin Veh hat das Vertrauen der Vereinsführung. Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main (dpa) - Trainer Armin Veh hat in der sportlichen Krise von Eintracht Frankfurt noch einmal Rückendeckung von der Vereinsführung erhalten.

"Armin Veh wackelt nicht", sagte Aufsichtsrats-Chef Wolfgang Steubing der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Wir sind in den Gremien ganz cool. Wir haben uns versprochen, nicht in Panik zu verfallen."

Die Eintracht hat nach 22 Spieltagen der Fußball-Bundesliga nur 22 Punkte auf ihrem Konto und steckt mitten im Abstiegskampf. Beim 0:0 gegen den Hamburger SV verpassten die Frankfurter zum zweiten Mal nacheinander einen Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten und wurden danach von den eigenen Fans ausgepfiffen.

"Im Moment ist die Stimmung ganz massiv gegen Armin Veh, aber der Trainer hat unser Vertrauen", bestätigte auch Sportdirektor Bruno Hübner am Sonntag in der TV-Sendung "Doppelpass" von Sport1. Veh war im Sommer als Nachfolger von Thomas Schaaf nach Frankfurt zurückgekehrt. Diese Rückholaktion "würde ich genauso noch einmal machen", sagte Hübner. "Wenn wir von den vielen Verletzungen verschont bleiben würden, könnten wir eine gute Saison spielen."

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.