WM-Quali

Rückkehrer Defoe trifft für England: 2:0-Sieg gegen Litauen

+
Englands Jermain Defoe (r.) erzielt den Treffer zum 1:0. Foto: Nick Potts

London (dpa) - Dank Nationalmannschafts-Rückkehrer Jermain Defoe hat England einen weiteren Schritt in Richtung WM 2018 gemacht. Die Three Lions gewannen in der Qualifikation in London auch durch das erste Länderspiel-Tor von Defoe nach mehr als vier Jahren 2:0 (1:0) gegen Litauen.

Die Mannschaft von Coach Gareth Southgate führt die Gruppe F mit vier Siegen aus fünf Partien ohne Gegentor souverän an und ist in Qualifikationsspielen seit Oktober 2009 unbesiegt.

Der 34 Jahre alte Defoe traf bei seinem ersten Länderspiel nach über drei Jahren aus kurzer Distanz nach Flanke von Raheem Sterling (21. Minute). Southgate hatte den Angreifer vom AFC Sunderland vergangene Woche überraschend wieder für die Nationalelf nominiert. Der eingewechselte Jamie Vardy erhöhte nach der Pause auf 2:0 (66.).

In der Gruppe E siegte Armenien durch Treffer des Ex-Dortmunders Henrich Mchitarjan (73.) und von Aras Özbiliz (75.) mit 2:0 (0:0) gegen Kasachstan. Die Gastgeber kletterten in ihrer Gruppe zumindest vorübergehend auf Rang vier, Kasachstan bleibt Letzter.

Übersicht WM-Qualifikation Europa

Infos zu England - Litauen

Infos zu Armenien - Kasachstan

WM-Qualifikation auf Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.