Nur ein Titel für den FC Bayern

Rummenigge: „Da fehlt der Respekt“

+
Karl-Heinz Rummenigge vor dem letzten Saisonspiel der Bayer gegen Mainz.

München - Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat sich am Rande der Meisterfeier von Fußball-Rekordchampion über die mangelnde Wertschätzung des Titelgewinns durch die Öffentlichkeit beschwert.

„Wenn es heißt: Nur ein Titel! Da fehlt mir ein Stück weit der Respekt“, sagte Rummenigge beim Empfang durch Oberbürgermeister Dieter Reiter im Münchner Rathaus am Marienplatz. Dort feierten die Bayern am Sonntagnachmittag das „gemischte Double“ durch Frauen- und Männer-Mannschaft vor 15.000 Fans.

Rummenigge gab der Mannschaft von Trainer Pep Guardiola, die in DFB-Pokal und Champions League jeweils im Halbfinale gescheitert war, „eine Zwei plus“ für die abgelaufene Saison. „Dieser ganz wichtige Titel in der Champions League“, sagte er, „da brauchst du auch das nötige Quäntchen Glück.“ Dies habe der FC Bayern schlicht nicht gehabt.

SPD-Politiker Reiter nannte es „ein großes Vergnügen“, die beiden Meister-Teams bei sich begrüßen zu dürfen. Er sei „mit einem sehr roten Herzen ausgestattet“, bekannte er. Den erwarteten Eintrag ins Goldene Buch der Stadt verwehrte München seinen Meistern jedoch. Das sei „einfach nicht angezeigt“, sagte Reiter angesichts von jeweils „nur“ einem Titel.

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.