FCB-Vorstandsboss optimistisch

Rummenigge über verletzten Neuer: „Er ist auf einem sehr guten Weg“

+
Karl-Heinz Rummenigge.

Macht Manuel Neuer in dieser Saison noch ein Spiel für den FC Bayern München? Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich nun vorsichtig optimistisch.

Update vom 27. März 2018: Er läuft wieder! An seinem Geburtstag hat Manuel Neuer beim FC Bayern München wieder das Training aufgenommen.

München - Karl-Heinz Rummenigge sieht Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer weiter auf dem Weg der Besserung. „Er ist auf einem sehr guten Weg. Auch mental macht er einen guten Eindruck. Wir sind alle optimistisch, dass er noch in dieser Saison wieder für den FC Bayern spielt“, sagte der Vorstandsvorsitzende des deutschen Fußballmeisters am Mittwochabend in einem Interview bei „FC Bayern.tv live“. Dann stünde nichts im Wege, dass Neuer „auch bei der Weltmeisterschaft wieder im Tor steht“.

Neuer hatte sich dreimal den Fuß gebrochen und fehlt den Bayern seit bald einem halben Jahr. „Er hatte einen Kurzurlaub in Thailand. Den hat er genutzt, um sich nicht nur zu regenerieren, sondern auch, um wieder die ersten Schritte Richtung Rückkehr zu bewerkstelligen“, sagte Rummenigge.

Nationaltorhüter Manuel Neuer muss weiterhin pausieren.

Lesen Sie auch auf tz.de*:

Neuer-Reha mit Eigenblut: Das steckt hinter der Therapie

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.