Auswärtsspiel in Ljubljana

SC Freiburg will Weg in der Europa League weitergehen

+
Der SC Freiburg will sich beim Weg in die Europa League auch vom NK Domzale nicht aufhalten lassen. Foto: Patrick Seeger

Für den SC Freiburg geht es heute mit dem Rückspiel in der 3. Qualifikationsrunde der Europa League weiter. Vom slowenischen Pokalsieger NK Domzale will sich die Mannschaft von Trainer Christian Streich nicht aufhalten lassen.

Update vom 30. September 2017: Das Rückspiel gegen NK Domzale ging für die Freiburger mit 0:2 verloren, doch auch in der Liga lief es an den ersten sechs Spieltagen nicht wirklich rund. Am Sonntag empfangen die Breisgauer den Tabellenzweiten. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie SC Freiburg gegen die TSG 1899 Hoffenheim live im TV und Live-Stream sehen können.

Ljubljana (dpa) - Gut zwei Wochen vor dem Bundesliga-Auftakt bestreitet der SC Freiburg bereits sein zweites Pflichtspiel in diesem Sommer.

Im Auswärtsspiel bei Sloweniens Pokalsieger NK Domzale wollen die Breisgauer den Sprung in die Playoffs der Europa League schaffen. Die Partie wird in Ljubljana ausgetragen.

DIE AUSGANGSLAGE: Vor einer Woche gewann der Bundesliga-Siebte der vergangenen Saison das Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde mit 1:0. Ein Unentschieden würde demnach bereits für das Weiterkommen reichen. Vor heimischem Publikum verpassten die Breisgauer eine noch bessere Ausgangssituation, weil sie Chancen ausließen und Torschütze Nils Petersen einen Elfmeter nicht verwandelte. "Chancen hatten wir genug, um höher zu gewinnen", sagte SC-Trainer Christian Streich.

DIE PERSONALSORGEN: Im Vergleich zum ersten Duell mit dem Außenseiter hat sich die angespannte Personallage bei den Badenern nicht verändert. Neben Manuel Gulde und Georg Niedermeier müssen weiterhin auch Onur Bulut und Karim Guédé verletzungsbedingt passen. So setzt Streich womöglich auf die gleiche Startelf wie im Heimspiel. Der Coach schloss aber auch einen Einsatz von U21-Europameister Janik Haberer von Beginn an nicht aus.

DIE PLAYOFFS: Sollte der Bundesligist seine ordentliche Ausgangssituation nutzen und seiner Favoritenrolle gerecht werden, wird er am Freitag gespannt zur Auslosung nach Nyon gucken. Dort wird den Freiburgern der Gegner für die Playoffs zugelost. In zwei weiteren Partien am 17. und 24. August können sich die Breisgauer für die Gruppenphase des Wettbewerbs qualifizieren.

Freiburg-Kader

Freiburgs Bundesliga-Spielplan

Qualifikations-Übersucht auf UEFA-Homepage

Infos zur Playoff-Auslosung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.