Schäfers Jamaika startet mit Heimniederlage in WM-Quali

+
Winfried Schäfer droht mit Jamaika das frühe Aus in der WM-Qualifikation. Foto: Erik S. Lesser

Dämpfer für Winnie Schäfers WM-Träume: Das Team des deutschen Trainers verlor unerwartet 2:3 gegen Nicaragua in der Qualifikation für Russland 2018. Nun müssen sie auswärts hoch gewinnen.

Kingston (dpa) - Für Jamaikas Fußball-Nationalmannschaft ist der Traum der zweiten WM-Teilnahme nach 1998 in Gefahr geraten.

Die Elf des deutschen Trainers Winfried Schäfer verlor am Freitagabend überraschend 2:3 zu Hause gegen Nicaragua bei ihrem Debüt in der WM-Qualifikation in Nord-, Mittelamerika und der Karibik (CONCACAF). Für das Weiterkommen braucht Jamaika nun einen Auswärtssieg mit einer Tordifferenz von mindestens zwei Treffern im Rückspiel am kommenden Dienstag in Managua.

Die frühe Führung für die Gäste erzielte Manuel Rosas in der 5. Minute (Elfmeter). Carlos Chavarría (8.) und Luis Manuel Galeano (48.) erhöhten zwischenzeitlich auf 3:0 für die Mittelamerikaner. Schäfers Team gelang es erst in der Endphase des Spiels, den Abstand mit Treffern von Darren Mattocks (69.) und Adrian Mariappa (78.) zu verkürzen.

Nach dem zweiten Platz bei dem Gold Cup im Juli waren die "Reggae Boyz" als klarer Favorit ins Spiel gegen Nicaragua gegangen. Unter anderem gab es damals im Halbfinale einen 2:1-Sieg gegen die von Jürgen Klinsmann trainierten Titelverteidiger aus den USA. 

Der Gesamtgewinner der Drittrunden-Begegnung in der CONCACAF-Qualifikation zieht in die Gruppenphase. Die drei bestplatzierten Teams lösen am Ende ein direktes Ticket für die WM in Russland. Jamaika war direkt für die dritte Qualifikationsrunde qualifiziert.

Concacaf-Spielplan

Jamaikas Fußballverband

Spielbericht der Zeitung The Gleaner

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.