Abwehrspieler wechselt in La Liga

Nächster Schalke-Star geht nach Spanien

+
Christian Heidel schafft beim FC Schalke 04 Klarheit.

Schalke 04 leiht Rechtsverteidiger Coke an den UD Levante aus. Dort soll der 30-Jährige Spielpraxis sammeln. Die bekam er in Gelsenkirchen zuletzt nicht.

Gelsenkirchen - Der Schalke 04 leiht Rechtsverteidiger Coke an den spanischen Erstligisten UD Levante aus. Die Königsblauen gaben am Samstag bekannt, dass der Spanier bis zum Saisonende beim Tabellen-15. der Primera Division Spielpraxis sammeln soll. Der 30-Jährige besitzt auf Schalke noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

Coke war im August 2016 vom Europa-League-Sieger FC Sevilla zu den Knappen gewechselt. In seinem ersten Testspieleinsatz gegen den FC Bologna am 4. August 2016 zog sich der Spanier eine schwere Kreuzbandverletzung zu, die ihn zu einer mehrmonatigen Pause zwang. Seine Pflichtspiel-Premiere feierte er im Derby gegen Borussia Dortmund im April 2017. Insgesamt kam Coke bisher nur auf neun Bundesligaspiele (1 Tor) und einen Einsatz im DFB-Pokal. 

Unter dem neuen Trainer Domenico Tedesco kam er in der laufenden Saison bislang nur zu einem Kurzeinsatz. Die bestimmenden beiden Schalker Personalien stehen derweil kurz vor der Entscheidung. In der Winterpause soll sich entscheiden, ob die am Saisonende auslaufenden Verträge von Nationalspieler Leon Goretzka und Mittelfeldstratege Max Meyer verlängert werden.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.