Spätestens zur Winterpause

Schalke-Manager Heidel will Entscheidung von Goretzka

+
Soll sich spätestens zur Winterpause zu seiner Zukunft erklären: Schalkes Leon Goretzka (r). Foto: Guido Kirchner

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 drängt im Transferpoker um Leon Goretzka auf eine baldige Entscheidung. "Bis spätestens zur Winterpause, davon gehe ich aus, wird die Sache geklärt sein", sagte Manager Christian Heidel der "Sport Bild".

Dem Vernehmen nach will der Revierclub dem 22 Jahre alten Nationalspieler erneut ein finanziell deutlich besseres Angebot unterbreiten, damit er seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag verlängert.

Doch die Chancen auf einen Verbleib Goretzkas in Gelsenkirchen gelten als gering. Dem Mittelfeldspieler werden Kontakte zum FC Bayern München nachgesagt. Darüber hinaus sollen der FC Barcelona und diverse englische Clubs an einer Verpflichtung des Confed-Cup-Siegers interessiert sein.

Daten zu Goretzka auf Schalke-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.