Bundesligist

Schalke-Sportvorstand Heldt kündigt neues Gespräch mit Tönnies an

+
Horst Heldt, Sportvorstand bei Schalke 04.

Gelsenkirchen - Eine Entscheidung über die Zukunft von Horst Heldt beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 verzögert sich weiter.

Der Sportvorstand berichtete am Donnerstag nach dem 2:2 in der Europa League gegen Sparta Prag von einem Gespräch mit Aufsichtsratschef Clemens Tönnies, das kurz vor der Partie stattgefunden habe.

„Das Ergebnis ist, dass wir ein zweites Gespräch führen werden. Dies wird zeitnah stattfinden“, sagte Heldt. Zu den Inhalten der Unterredung wollte er sich nicht äußern - es dürfte aber um seine Zukunft gegangen sein. Heldts Vertrag läuft kommenden Sommer aus, als möglicher Nachfolger ist der Mainzer Christian Heidel im Gespräch. Am Sonntag hatte Heldt eine Entscheidung noch „diese Woche“ angekündigt.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.