S04-Coach im Interview

Schalke-Trainer Weinzierl fordert neue Stars

+
Markus Weinzierl.

Gelsenkirchen - Trainer Markus Weinzierl (42) vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 zweifelt offenbar an der Qualität seines aktuellen Kaders und fordert personelle Verstärkungen.

"Es kann nicht auf Dauer so sein, dass uns der Ausfall eines Spielers zwingt, von unserer Philosophie abzuweichen. Jetzt gilt es, den Kader zu stärken und solche besonderen Spieler wie Bayern-Stürmer Robert Lewandowski, Kölns Anthony Modeste oder den Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang zu finden", sagte der Coach im Interview mit der Wochenzeitung Die Zeit.

Man könne sich als Trainer noch so viele Gedanken machen, "am Ende sind Sie von der Qualität des Kaders abhängig", betonte der frühere Augsburger Coach. Und er appellierte an Manager Christian Heidel: "Schalke hat andere Ansprüche als Mainz 05. Das ist eine neue Aufgabe." Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) steht das Revierderby gegen den Erzrivalen Borussia Dortmund auf dem Programm.

Weinzierl: „Kann es mir nicht leisten, krank zu werden"

Weinzierl empfindet einen hohen Erwartungsdruck. "Ich bin schlaflos nach dem Spiel", sagte der Fußballlehrer, der in dieser Saison die hochgesteckten Erwartungen bei den Königsblauen bislang nicht erfüllen konnte. Der missglückte Saisonstart mit fünf Niederlagen in Folge habe ihm zugesetzt: "Nach solchen emotionalen Achterbahnfahrten kann ich kaum einschlafen, vor allem nach Abendspielen ist noch so viel Adrenalin in mir."

Genau das mache den Job eines Trainers so schwer, "mit dieser Dauerbelastung leben zu können, sie nicht nur psychisch, sondern auch physisch durchzustehen. Ich kann es mir nicht leisten, krank zu werden", betonte Weinzierl.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.