Schalke will mit Sieg Schwung für die Rückrunde nehmen

+
Leon Goretzka (l) möchte gemeinsam mit seinem Trainer André Breitenreiter Schwung für die Rückrunde nehmen. Foto: Maja Hitij

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 will sich mit einem Erfolg gegen Werder Bremen direkt für den weiteren Kampf um die Champions-League-Plätze in Position bringen.

"Die Vorfreude ist riesig. Ein Sieg und eine gute Leistung wären sehr wichtig, um mit Schwung in die zweite Saisonhälfte zu gehen", sagte Offensivspieler Leon Goretzka vor dem Heimspiel. Der Trend spricht vor ihrem Rückrunden-Auftakt in der Fußball-Bundesliga für die "Königsblauen".

Schalke ist gegen Werder seit elf Partien ungeschlagen und konnte das Hinspiel 3:0 gewinnen. "Das heißt natürlich nicht, dass es von alleine funktionieren wird. Wir werden sehr viel investieren müssen", meinte Schalke-Trainer André Breitenreiter. Er muss neben den Langzeitverletzten Benedikt Höwedes, Matija Nastasic, Atsuto Uchida und Marco Höger auch auf Dennis Aogo (Achillessehnenprobleme) verzichten.

Werder Bremen will sich möglichst schnell von der Abstiegszone absetzen und peilt gegen Schalke direkt einen Coup an. "Wenn wir richtig arbeiten und zusammenhalten, haben wir sehr gute Chancen zu gewinnen", erklärte Werder-Coach Viktor Skripnik. Bei den Gästen steht der vom FC Chelsea ausgeliehene Verteidiger Papy Djilobodji vor seinem Debüt.

Daten zum Spiel auf bundesliga.de

Vorschau auf Werder-Homepage

Vorschau auf Schalke-Homepage

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.