Berliner Stürmer will weitermachen

Schmerzhafte Verletzung für Herthas Ibisevic - Keine OP

+
Vedad Ibisevic zog sich gegen Hannover einen Bruch der linken Kieferhöhle zu.

Berlin - Torjäger Vedad Ibisevic will trotz einer Fraktur der linken Kieferhöhle auch im nächsten Bundesliga-Spiel von Hertha BSC auflaufen.

Der Bosnier versuche alles, um in der Partie bei 1899 Hoffenheim am kommenden Samstag einsatzfähig zu sein, teilte der Berliner Fußball-Bundesligist einen Tag nach dem ernüchternden 2:2 gegen Hannover 96 mit. Ibisevic werde nicht operiert, hieß es. Der Stürmer war in der Partie gegen den Tabellenletzten am Freitagabend mit Hannovers Alexander Milosevic zusammengeprallt und hatte sich dabei die Verletzung zugezogen. Ibisevic ist mit neun Saisontreffern zweitbester Torschütze der Hertha neben Salomon Kalou (14).

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.