Pfiff der Woche: Dortmund - Hoffenheim

Schon wieder Hoffenheim, schon wieder Dr. Felix Brych

+
Die 13. Minute: FIFA-Referee Dr. Felix Brych (SV Am Hart München) hat auf Strafstoß für Dortmund entschieden. Damit sind die Hoffenheimer Akteure ganz und gar nicht einverstanden, denn der Schiedsrichter ahndete das falsche Handspiel.

Dortmund. Es gibt einen Satz des US-amerikanischen Ingenieurs Edward A. Murphy jr., der ist zu einer weltweitern Lebensweisheit geworden: "Anything that can go wrong will go wrong." Zu Deutsch: "Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen."

Captain Murphy bezog sich zwar damals auf Forschungen der US Air Force und schiefgehende Experimente, wenn auch nur die geringste Möglichkeit für ein Schiefgehen bestünde. Aber nach dem 32. Spieltag kann man diesen Lehrsatz durchaus auf das Endspiel um Platz 3 zwischen Borussia Dortmund und der TSG 1899 Hoffenheim übertragen. 

Der ehemalige Spitzen-Referee Marco Haase, seit 30 Jahren Unparteiischer und als Schiedsrichter und Assistent viele Jahre in der 3. und 4. Liga aktiv, analysiert die Szenen mit der Frage: Warum ist es zu dieser Entscheidung gekommen?

Das für das Schiedsrichter-Team um Referee Dr. Felix Brych, die Assistenten Stefan Lupp und Mark Borsch sowie den Vierten Offiziellen Frank Willenborg sehr schwer zu leitende Spiel bot eine Fülle von hochkomplexen Szenen, bei denen die Möglichkeit für richtige und für falsche Entscheidungen bestand. Über die vielen richtigen Pfiffe redet indes nach einigen gravierenden falschen in dieser Woche niemand mehr, sondern eher um eine gar nicht so klare Abseitsszene in der 4. Minute, einen kniffligen Strafstoß wegen vermeintlich absichtlichen Handspiels in der 13. Minute oder einen Trikottest am Hemd des Hoffenheimers Sandro Wagner, wie ihn die „Stiftung Warentest“ nicht hätte besser vornehmen können. Und, um Edward A. Murphy jr. noch einmal zu bemühen: All das ausgerechnet unter Beteiligung von Dr. Felix Brych und der TSG 1899 Hoffenheim – Sie erinnern sich? Oktober 2013, das „Phantom-Tor“, das die TSG damals kassierte… 

Lesen Sie über die Partie mehr im aktuellen „Pfiff der Woche“ bei unserem Partner-Portal az-online.de.

-----

Ex-Schiedsrichter Marco Haase erläutert regelmäßig Entscheidungen der aktuellen Referees in der Fußball-Bundesliga: Alle Pfiff-der-Woche-Kolumnen gibt es ebenfalls auf unserem Partner-Portal az-online.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.