Blutüberströmt nach Abpfif

Schrecksekunde bei Müller: Bilder

1 von 11
War zum Glück weniger schlimm als es zunächst aussah: Zum Abpfiff beim Spiel Deutschland gegen Ghana blieb Thomas Müller blutüberströmt liegen. Er ging aber dann selbst vom Feld.
2 von 11
War zum Glück weniger schlimm als es zunächst aussah: Zum Abpfiff beim Spiel Deutschland gegen Ghana blieb Thomas Müller blutüberströmt liegen. Er ging aber dann selbst vom Feld.
3 von 11
War zum Glück weniger schlimm als es zunächst aussah: Zum Abpfiff beim Spiel Deutschland gegen Ghana blieb Thomas Müller blutüberströmt liegen. Er ging aber dann selbst vom Feld.
4 von 11
War zum Glück weniger schlimm als es zunächst aussah: Zum Abpfiff beim Spiel Deutschland gegen Ghana blieb Thomas Müller blutüberströmt liegen. Er ging aber dann selbst vom Feld.
5 von 11
War zum Glück weniger schlimm als es zunächst aussah: Zum Abpfiff beim Spiel Deutschland gegen Ghana blieb Thomas Müller blutüberströmt liegen. Er ging aber dann selbst vom Feld.
6 von 11
War zum Glück weniger schlimm als es zunächst aussah: Zum Abpfiff beim Spiel Deutschland gegen Ghana blieb Thomas Müller blutüberströmt liegen. Er ging aber dann selbst vom Feld.
7 von 11
War zum Glück weniger schlimm als es zunächst aussah: Zum Abpfiff beim Spiel Deutschland gegen Ghana blieb Thomas Müller blutüberströmt liegen. Er ging aber dann selbst vom Feld.
8 von 11
War zum Glück weniger schlimm als es zunächst aussah: Zum Abpfiff beim Spiel Deutschland gegen Ghana blieb Thomas Müller blutüberströmt liegen. Er ging aber dann selbst vom Feld.
9 von 11
War zum Glück weniger schlimm als es zunächst aussah: Zum Abpfiff beim Spiel Deutschland gegen Ghana blieb Thomas Müller blutüberströmt liegen. Er ging aber dann selbst vom Feld.

Fortaleza - Thomas Müller blieb nach Abpfiff beim Spiel Deutschland gegen Ghana blutend liegen. Zum Glück war es dann doch nicht so schlimm.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

„F**k Dich DFB!“Wütende Protestaktionen der Fans
Dem DFB schlägt die geballte Wut vieler Fans entgegen - sie gaben ihrem Zorn in verschiedenen Stadien Ausdruck.
„F**k Dich DFB!“Wütende Protestaktionen der Fans
HSV blamiert sich - Leipzig, Hannover und Wolfsburg weiter
Der Hamburger SV ist als erster Fußball-Bundesligist in dieser Saison in der ersten Runde des DFB-Pokals gescheitert. …
HSV blamiert sich - Leipzig, Hannover und Wolfsburg weiter