Junioren-Nationalspieler kommt von der Hertha 

Schulz-Wechsel nach Gladbach perfekt 

+
Auf dem Weg zum Star: Nico Schulz hat sich im letzten Jahr zum Stammspieler bei der Hertha und in der U-21-Nationalmannschaft gemausert. 

Mönchengladbach - Es hat sich angedeutet: Borussia Mönchengladbach hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Aus Berlin kommt U-21-Nationalspieler Nico Schulz. Er unterschreibt langfristig. 

U21-Fußball-Nationalspieler Nico Schulz wechselt wie erwartet von Hertha BSC zum Bundesliga-Konkurrenten Borussia Mönchengladbach. Der 22 Jahre alte Linksverteidiger erhält beim Champions-League-Teilnehmer einen Vertrag bis 2019, wie die Borussia am Dienstag bekannt gab. Die Berliner sollen für Schulz nach unbestätigten Angaben rund 3,5 Millionen Euro Ablöse erhalten.

Schulz bestritt für Hertha BSC 98 Pflichtspiele (2 Tore) und kam in zwölf U21-Länderspielen (1 Tor) zum Einsatz. „Wir haben die Entwicklung von Nico Schulz in den vergangenen Jahren genau verfolgt und freuen uns, dass wir ihn nun verpflichten konnten“, sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl und fügte hinzu: „Nico kann auf der linken Seite defensiv und offensiv spielen und passt sehr gut in unseren Kader.“

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.