Serie hält

MLS: Schweinsteiger gewinnt mit Chicago gegen New England

+
Bastian Schweinsteiger feierte mit Chicago Fire einen Sieg. 

Bastian Schweinsteiger hat mit seinem Team Chicago Fire den zweiten Auswärtserfolg der Saison gefeiert. Mit 2:1 (1:0) besiegte die Mannschaft in der nordamerikanischen MLS New England Revolution.

Foxborough - Schweinsteiger spielte vor 21 548 Zuschauern durch. Der serbische Stürmer Nemanja Nikolic brachte die Gäste in der 18. Minute in Führung. Luis Solignac (61.) erhöhte im zweiten Durchgang auf 2:0. Revolution-Verteidiger Antonio Mlinar Delamea konnte 20-Minuten vor dem Ende noch auf 1:2 verkürzen. Chicagos Nikolic führt nach 16 Spieltagen die Torjägerliste der MLS mit 13 Treffern an.

Mit dem Sieg blieb Chicago auch im achten Ligaspiel nacheinander ungeschlagen. Mit 31 Punkten liegt das Team auf Rang zwei der Eastern Conference. New England ist aktuell auf Platz sieben im Osten. Am kommenden Samstag trifft Chicago im heimischen Toyota Park auf Orlando City SC. Bereits unter der Woche war die Mannschaft aus Illinois in die fünfte Runde des US-amerikanischen Pokalwettbewerbs eingezogen. Mit 1:0 (1:0) besiegte Chicago am Mittwoch den Zweitligisten Saint Louis FC aus der United Soccer League.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.