Schweinsteiger: Hoffentlich bald 100 Prozent fit

+
Bastian Schweinsteiger fühlt sich noch nicht maximal belastbar. Foto: Wilson Tsoi

Manchester (dpa) - Bastian Schweinsteiger fühlt sich auch vor dem zweiten Saisonspiel mit Manchester United am Freitag bei Aston Villa noch nicht maximal belastbar.

"Es wird besser und ich hoffe, dass ich nächste Woche 100 Prozent fit sein werde", sagte der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in einem Interview des Vereinssenders von Manchester United. Für Trainer Louis van Gaal ist die volle Belastbarkeit seines Neuzugangs nur noch eine Frage der Zeit. "Er ist nah dran, topfit zu sein", erklärte der Niederländer am Donnerstag bei MUTV.

Der 31-Jährige war zum Saisonauftakt gegen Tottenham Hotspur (1:0) in der 60. Minute eingewechselt worden. Trainer Louis van Gaal hatte Schweinsteigers fehlende Fitness als Grund für einen Startelf-Verzicht angegeben. Der Mittelfeldstar hatte eine Wadenverletzung in der Vorbereitung als Grund für den Fitness-Rückstand genannt.

Über einen Einsatz des früheren Münchners bei der Partie in Birmingham hat van Gaal noch keine Aussagen gemacht. Am 18. August spielt Manchester United das Hinspiel im Champions-League-Playoff im heimischen Old Trafford gegen FC Brügge.

In England fühlt sich Schweinsteiger nach eigener Aussage sehr wohl. Auch die Kollegen hätten ihn gut aufgenommen. "Meine Teamkameraden haben mir geholfen Restaurants, Golfplätze und solche Dinge zu finden. Aber das Wichtigste ist, diese Saison erfolgreich zu sein und Spiele zu gewinnen", sagte Schweinsteiger.

Schweinsteiger Aussagen auf Homepage Manchester United

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.