Vor 21.891 Zuschauern

Schweinsteiger kassiert mit Chicago dritte Pleite in Folge

+
Bastian Schweinsteiger.

Momentan scheint bei Bastian Schweinsteigers neuem Klub der Wurm drin zu sein. Am Samstagabend kassierte  Chicago Fire die dritte Niederlage in Folge - und damit die erste im heimischen Stadion.

Chicago - Weltmeister Bastian Schweinsteiger musste mit Chicago Fire in der nordamerikanischen MLS die dritte Niederlage in Folge einstecken. Mit 1:3 (0:1) unterlag sein Team am Samstag (Ortszeit) im heimischen Toyota Park gegen Tabellenführer Toronto FC. 

Nach einem Abpraller von Fire-Schlussmann Matt Lampson nutzte Torontos Marco Delgado die Gelegenheit und sorgte in der 14. Spielminute für die 1:0-Führung der Gäste aus Kanada. Kurz nach dem Seitenwechsel stand Chicagos David Accam (54.) goldrichtig und konnten den Ball nach einem Pfostentreffer von Schweinsteiger zum Ausgleich ins Netz lenken. Die Freunde über den Ausgleich währte aber nicht lange, da nur neun Minuten später der Liechtensteiner Nicolas Hasler per Kopf die 2:1-Führung für Toronto erzielte. Den Schlusspunkt setzte Sebastian Giovinco in der 90. Minute. Der 33 Jahre alte Schweinsteiger spielte vor 21.891 Zuschauern durch.

Chicago bleibt auf drittem Platz

Trotz der ersten Heimniederlage der aktuellen Saison bleibt Chicago mit 41 Punkten weiterhin auf dem dritten Platz in der Eastern Conference. Toronto konnte durch den Sieg die Tabellenführung im Osten weiter ausbauen. Die Mannschaft aus Kanada steht mit 50 Punkten aus 25 Spielen an der Spitze. Am kommenden Wochenende trifft Chicago zuhause auf das Schlusslicht der Western Conference, Minnesota United.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.