An der Seitenlinie

Na dann Prost! - Über Fußball und Bier

+

Dass Fußballer durchaus mit Bier umgehen können, bewies einst schon Kaiser Franz Beckenbauer. Er schoss von einem Weißbierglas aus auf die ZDF-Torwand – und traf prompt. Insider berichten, dass diese Treffsicherheit womöglich auch damit zu tun hatte, dass Beckenbauer zuvor schon das eine oder andere Weißbierglas geleert hatte. Schließlich war Beckenbauers FC Bayern einmal mehr gerade Deutscher Meister geworden.

Überhaupt sind die Fußballer nie wirklich abgeneigt gewesen, den einen oder anderen Schoppen zu sich zu nehmen. So gestand der ehemalige Leverkusener Klaus Täuber nach dem Gewinn des Europapokals 1988: „Heute knall ich mir die Birne voll, dass mir das Bier zu den Ohren rausläuft.“ Und der Bremer Erwin Kostedde beantwortete die Frage, was er denn so nach Karriereende zu tun gedenkt, mit einer einfachen Wunschvorstellung, die – und dies sei ausdrücklich angemerkt, liebe Jugendliche – ebenso wie Täubers Vorhaben nicht nachahmenswert ist: „Ich möchte nur noch an der Theke stehen und trinken.“

Dieser überaus starke Drang zum Bier hierzulande ist aber nichts gegen das, was sich derzeit in Tschechien abspielt. Dort beginnt – so scheint es – schon die erste Fußballklasse mit einer Thekenliga. Tabellenführer ist Pilsen, Schlusslicht Budweis. Und sollte das so bleiben, ist schon jetzt klar, womit die einen feiern und die anderen ihre Enttäuschung mildern. Vielleicht schaut ja Franz Beckenbauer vorbei.

Über den Autor

Florian Hagemann schreibt die Fußball-Kolumne "An der Seitenlinie"

An der Seitenlinie ist eine Kolumne über den kleinen und großen Fußball, weil Fußball überall funktioniert. Florian Hagemann (40) ist Redakteur der HNA und macht das, was einem nicht ausreichend talentierten Fußballer bleibt, wenn er kein Schiedsrichter werden will: Er schreibt über Fußball. Immer montags erscheinen seine Beobachtungen an der Seitenlinie.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.