An der Seitenlinie: Wolfsburger Banner wird zum Eigentor

Braunschweiger Antwort: Die Häme gegen die Wolfsburger blieb nicht aus.

Die Spieler des VfL Wolfsburg sind nach zwei Siegen auf dem Weg nach oben, in der Champions League können sie sich heute sogar erstmals in der Vereinsgeschichte für das Viertelfinale qualifizieren.

Nicht so gut hingegen läuft es für die Fans des VfL, wobei diese Feststellung schon eine erstaunliche Information am Rande enthält: Der VfL hat Fans.

Die Wolfsburger Anhänger feuerten erst unter der Woche in Hannover einen Feuerwerkskörper ab, der auf der Bank des Gegners einschlug. Am Samstag machten sie nun mit einem Banner auf sich aufmerksam, das sich gegen den ungeliebten Zweitligisten Braunschweig richtete. Darauf stand: „Blau Gelbe Schweine seht es ein - wir werden auf ewig hinter uns bleiben.“

Nun, das bezieht sich wohl in erster Linie auf die eigenen Erwartungen, was das Schreiben und Zusammenkleben von Bannern angeht, das scheinbar nicht ganz so koordiniert ablief - zumal das Kontrollmanagement von VW (Abteilung VfL-Fußballplakate) offensichtlich einmal mehr versagt hat. Die Braunschweiger reagierten im Übrigen prompt und schickten ihrerseits am Sonntag eine Grußbotschaft nach Wolfsburg. Aufschrift: „Verein für Legastheniker: Ihr bleibt ewig hinter Euch.“

Die Wolfsburger wollen sich nun hinterfragen und ein Beispiel an Ex-Nationalspieler Andreas Möller nehmen, der einst anmerkte: „Ich bin immer sehr selbstkritisch, auch mir selbst gegenüber.“ Deshalb überlegen die VfL-Fans jetzt, keine Beleidigungen mehr zu verfassen - erst recht nicht gegen sich selbst. Beim nächsten Bundesligaspiel in Hoffenheim soll es ein unverfängliches Plakat geben. Angedacht ist: „Auswärts sind wir stärker als in der Fremde.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.