In der Premier-League

Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte

+
Der italienische Blog Ultimouomo.com“ ließ die Fussballfans abstimmen. 

Blutgrätschen und vergebene Großchancen kennt man eigentlich aus der Kreisliga. Doch die 20 schlechtesten Sekunden im Fussball stammen aus dem Profi-Fussball. 

London - Der italienische Blog „Ultimouomo.com“ ließ die Fussballfans im Netz abstimmen. Tausende Votes wurden gezählt, ein Kopf an Kopf-Rennen übler Fussballszenen zeichnete sich ab. Nun steht fest, wer für die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte verantwortlich ist: die Engländer. Die grausamen Spielszenen stammen aus dem Jahr 1993. Damals spielten die Queens Park Rangers in der vierten Runde des FA Cups gegen Manchester City. Nach einer Ecke passiert es: Chaos, Durcheinander und einfach schrecklicher Fussball. Vielen Fans bluten bei diesem Anblick die Augen. 

Noch nicht genug? Wie schlecht der Fussball in den 90er Jahren scheinbar war, zeigt das Twitterprofil von „Crap 90s Football“. Hier jagt eine vergebene Großchance die nächste. 

mk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.