Gespielt wird in Sao Paulo und Brasilia

Das sind die Gegner der DFB-Frauen bei Olympia

+
Posieren im DFB-Dress, von links nach rechts: Melanie Behringer , Melanie Leupolz, Sara Däbritz und Lena Petermann.

München - Während die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen weiter durch die Qualifikation der Europameisterschaft marschiert, wurden nun die Gegner für das olympische Turnier ausgelost.

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft trifft beim olympischen Turnier in Rio de Janeiro (3. bis 19. August) in der Gruppe F auf Australien, den London-Dritten Kanada und Simbabwe. Dies ergab die Auslosung am Donnerstag in Rio. In seinem ersten Spiel tritt das Team von Bundestrainerin Silvia Neid am 3. August (20.00 Uhr MESZ) in Sao Paulo gegen die Australierinnen an. Die ersten beiden Teams jeder der drei Gruppen sowie die zwei besten Gruppendritten erreichen das Viertelfinale. Die deutschen Spiele im Überblick: 

Die deutschen Spiele im Überblick: 

Mittwoch, 3. August, 23.00 Uhr MESZ : Simbabwe - Deutschland (Sao Paulo)

Samstag, 6. August, 23.00 Uhr MESZ: Deutschland - Australien (Sao Paulo) 

Dienstag, 9. August, 21.00 Uhr MESZ : Deutschland - Kanada (Brasilia)

Die weiteren Gruppen: E: Brasilien, Schweden, China, Südkorea G: USA, Frankreich, Neuseeland, Kolumbien 

Die weiteren Spieltermine: 

Viertelfinale: Freitag, 12. August 

Halbfinale: Dienstag, 16. August

Finale/Platz drei: Freitag, 19. August

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.