Sommerspiele in Rio

Spielt Ronaldo bei Olympia 2016?

+
Der portugiesische Verband FPF hat eine Teilnahme von Weltfußballer Cristiano Ronaldo an den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro in Aussicht gestellt.

Lissabon - Der portugiesische Verband FPF hat eine Teilnahme von Weltfußballer Cristiano Ronaldo an den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro in Aussicht gestellt.

Man müsse das allerdings noch mit dem Profi von Real Madrid genauer besprechen, sagte FPF-Direktor Joao Pinto am Dienstag vor Journalisten in Lissabon.

Portugal hat sich bei der laufenden U21-Europameisterschaft in der Tschechischen Republik für das olympische Turnier qualifiziert. Die „Seleção“ bezwang das ebenfalls für Rio qualifizierte Team von Deutschland im Halbfinale überraschend klar mit 5:0.

Das olympische Turnier findet zwar im August nächsten Jahres nur knapp einen Monat nach Ende der Europameisterschaft 2016 in Frankreich statt. Ronaldo hatte aber bereits 2004 sowohl an der EURO als auch an Olympia teilgenommen.

Jedes teilnehmende Land kann drei Spieler im olympischen Kader haben, die älter als 23 sind. Somit würde einem Einsatz des 30 Jahre alten CR7 im Prinzip nichts im Wege stehen.

Die teuersten Transfers der Fußballgeschichte

Die teuersten Transfers der Fußballgeschichte

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.