Nach Foul in der vierten Minute

Sportgericht sperrt Schalkes Naldo für zwei Spiele

+
Schalkes Naldo holt sich im Spiel gegen Leverkusen bereits nach vier Minuten die Rote Karte ab.  

Gelsenkirchen - Nach nur vier Zeigerumdrehungen ging es für Schalkes Innenverteidiger im Spiel gegen Leverkusen wegen unsportlichen Verhaltens wieder unter die Dusche - nun folgt die Sperre.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Naldo vom Bundesligisten Schalke 04 wegen unsportlichen Verhaltens in der Ligapartie am Sonntag gegen Bayer Leverkusen (0:1) für zwei Spiele gesperrt. Für den 34 Jahre alten Brasilianer ist das Fußballjahr damit vorzeitig beendet.

Naldo war in der vierten Minute von Schiedsrichter Deniz Aytekin (Oberasbach) mit der Roten Karte des Feldes verwiesen worden. Der Verteidiger und der Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.