St. Pauli schnappt sich in Bochum einen Punkt

+
Bochums Jan Simunek (r) und St. Paulis Marc Rzatkowski behakten sich auf hohem Niveau. Foto: Guido Kirchner

Ein verschossener Foulelfmeter kostete den FC St. Pauli einen Sieg in Bochum und den Sprung auf Platz eins. Durchatmen darf indes Düsseldorfs Trainer Kramer nach dem Sieg gegen Ex-Club Fürth. Tristesse herrscht in Kaiserslautern.

Berlin (dpa) - Punkteteilung im Verfolgerduell der 2. Fußball-Bundesliga: Der VfL Bochum und der FC St. Pauli trennten sich am Freitag zum Auftakt des 13. Spieltages 1:1 (1:1) und belegen damit weiter die Plätze vier und drei.

Ein Befreiungsschlag glückte Trainer Frank Kramer mit Fortuna Düsseldorf durch das 1:0 (0:0) gegen seinen Ex-Club SpVgg Greuther Fürth. Einen weiteren Rückschlag musste unterdessen der 1. FC Kaiserslautern beim 0:2 (0:0) gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld einstecken.

VfL Bochum - FC St. Pauli 1:1 (1:1)

Bochum (dpa) - Das Spitzenspiel in der 2. Fußball-Bundesliga blieb am Freitagabend ohne Sieger. Der Tabellenvierte VfL Bochum kam im Heimspiel gegen den einen Rang besser platzierten FC St. Pauli nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Vor 25 914 Zuschauer brachte Jan-Philipp Kalla die Gäste früh in Führung (10. Minute), doch VfL-Torjäger Simon Terodde gelang schon zwei Minuten später der Ausgleich. In einem temporeichen Spiel mit zahlreichen Möglichkeiten auf beiden Seiten vergab Lasse Sobiech die größte Chance für den möglichen siebten Saisonsieg der Hamburger - doch Sobiech schoss einen Foulelfmeter (68.) weit über das Bochumer Tor.

Fortuna Düsseldorf - SpVgg Greuther Fürth 1:0 (0:0)

Düsseldorf (dpa) - Fortuna Düsseldorf ist im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ein wichtiger Heimsieg gelungen. Am Freitagabend setzte sich das Team des in die Kritik geratenen Trainers Frank Kramer mit 1:0 (0:0) gegen die SpVgg Greuther Fürth durch. Didier Ya Konan per Kopf (78. Minute) sorgte vor 21 241 Zuschauern für den 100. Heimsieg in der 2. Liga. Pech für die Fürther, deren falsche Zuordnung nach einem Standard durch ein Gegentor bestraft wurde. Denn das Ex-Team von Kramer bot ansonsten eine gute Leistung, fand in der gut organisierten Abwehr der Hausherren aber nur selten eine Lücke. Die größte Chance hatte Sebastian Freis (20.), der nur die Latte traf.

1. FC Kaiserslautern - Arminia Bielefeld 0:2 (0:0)

Kaiserslautern (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern rutscht immer weiter in den Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga. Die Lauterer unterlagen am Freitagabend gegen Arminia Bielefeld mit 0:2 (0:0). Vor 24 184 Zuschauer erzielte David Ulm (57. Minute) per Foulelfmeter die Führung. Tim Heubach hatte wegen der Notbremse an Fabian Klos die Rote Karte erhalten. Stephan Salger erhöhte nach einem Konter auf 2:0 (83.). In einem durchwachsenen Spiel waren die Pfälzer das aktivere Team mit den größeren Torchancen. Die Pfälzer blieben im vierten Pflichtspiel ohne Treffer. Bielefeld feierte den zweiten Saisonsieg.

Informationen zur 2. Liga

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.