Bayern-Fans sauer

Szene bei Wontorra: Böser Seitenhieb von BVB-Boss Watzke gegen Steuer-Sünder Hoeneß?

+
In der Bundesliga-Tabelle ist Borussia Dortmund weiter hinter den Bayern abgeschlagen - verbal teilt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke umso mehr aus.

In der Bundesliga-Tabelle ist Borussia Dortmund weiter hinter den Bayern abgeschlagen - verbal teilt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (58) umso mehr aus.

München - Auf die Frage, ob die Millionen des Transfers von Pierre-Emerick Aubameyang direkt wieder investiert werden würden, antwortete Watzke bei der Sky-Sendung Wontorra: „Wir haben so eine unangenehme Angewohnheit - wir zahlen immer Steuern. Macht auch nicht jeder.“

Hier geht‘s zum Livestream bei Sky Sport News HD

Oha - wenn das mal nicht eine Anspielung auf Bayern-Präsident Uli Hoeneß (66) war, der wegen Steuerhinterziehung von Juni 2014 bis Februar 2016 im Gefängnis saß.

Giftpfeile auch gegen Matthäus

Auch die Ex-Nationalspieler Lothar Matthäus (56) und Dietmar Hamann (44) bekamen ihr Fett weg: "Didi Hamann, Lothar Matthäus … die haben natürlich noch nie in ihrem Leben eine Gewinn- und Verlustrechnung gelesen und noch nie eine Bilanz“, meinte Watzke. Zwischen Watzke und Matthäus waren in der jüngeren Vergangenheit immer mal wieder Giftpfeile geflogen.

Matthäus hatte unter anderem kritisiert, Bayern-Star Mats Hummels seine ehemaligen Dortmunder Kollegen in der Kabine besucht hatte: „Wenn ich dann höre, das sei unprofessionelles Verhalten, muss ich kotzen“, sagte Watzke vor den Aktionären, „das zeig noch mal Mats' menschliche Qualitäten.“ Matthäus hatte mit „Von mir aus kann Herr Watzke gerne kotzen“ reagiert.

Dass Dortmund definitv seinen Kader neu aufstellen muss, hatte Watzke bereits in der FAZ klargestellt: „Wir benötigen im Sommer eine Kader-Justierung, je nach Verlauf der Rückrunde auch eine deutlichere."

Dortmund besiegte am Samstag den Hamburger SV mit 2:0. Marco Reus feierte ein viel umjubeltes Comeback. Dortmund liegt 19 Punkte hinter Tabellenführer Bayern München.

Im Netz sorgte die Äußerung von Watzke (Wir haben so eine unangenehme Angewohnheit - wir zahlen immer Steuern. Macht auch nicht jeder“) für große Diskussionen. Hier können Sie bei Facebook mitkommentieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.