Strengere Corona-Regeln: Müssen Gästefans bei HSV und St. Pauli draußen bleiben?

Das Volksparkstadion des HSV mit leeren Tribünen.
+
Bleiben im Volksparkstadion bei Spielen des HSV bald gezwungenermaßen noch mehr Plätze frei als aktuell?

Die Corona-Inzidenzen schnellen überall weiter in die Höhe. Damit geht die Forderung einher: Es muss strengere Regeln geben. Gilt das auch für den HSV und St. Pauli?

Hamburg – Das Heimspiel des Hamburger SV gegen Ingolstadt haben zuletzt 19.937 Zuschauer im Volksparkstadion gesehen. In der Heimspielstätte des Zweitligisten aus der Hansestadt Hamburg gilt aktuell die 2G-Regel.
Das könnte sich ändern. Welche schärferen Corona-Regeln in Hamburg bald gelten könnten, was die 2G-Plus-Regel damit zu tun hat und warum unter Umständen keine Gästefans mehr ins Stadion dürfen, verrät 24hamburg.de*

Die Änderungen würden – sofern sie denn kommen – auch für den FC Sr. Pauli gelten, der gerade erst einen Corona-Schock miterlebt hat. Beim Hamburger SV wird derweil auch noch auf die Rückkehr der HSV-Ultras ins Volksparkstadion* gewartet. In Sachen Fans hat sich zuletzt auch HSV-Trainer Tim Walter zu Wort gemeldet. Der Coach des Zweitligisten hat die eigenen HSV-Anhänger wegen eines Vorfalls im Stadion gemaßregelt*, der beim vorherigen Heimspiel gegen Jahn Regensburg passiert ist. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.