Torhüter von ManCity umworben?

Ter Stegen lässt Zukunft in Barcelona offen

+
Marc-Andre ter Stegen wechselte von Borussia Mönchengladbach zum FC Barcelona.

Barcelona - Der deutsche Fußball-Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen sieht seine Zukunft nicht uneingeschränkt beim spanischen Meister FC Barcelona.

Angesprochen auf vermeintliches Interesses des englischen Spitzenklubs und Pep-Guardiola-Vereins Manchester City, vermied der frühere Mönchengladbacher in einem Interview mit der Zeitung La Vanguardia trotz seines noch bis 2019 laufenden Vertrages ein klares Bekenntnis zu den Katalanen.

"Ich weiß es nicht", sagte ter Stegen zur Frage nach der Erfüllung seines Kontraktes: "Ich versuche, das Beste für mich und mein Team zu geben und mich zu verbessern. Man weiß nie, was danach kommen wird."

ManCity hatte ter Stegen bereits vor Saisonbeginn auf die Insel locken wollen. Angeblich hat ManCity-Teammanager Guardiola weiterhin Interesse an dem 24-Jährigen. Derzeit jedoch will sich ter Stegen auf die Titelchancen seines Klubs konzentrieren: "Ich lebe im Moment, das ist das Wichtigste. Ich bin zufrieden mit meinen Kollegen und Freunden und hoffe, noch viele Trophäen zu gewinnen. Das ist das Ziel."

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.