Superstar hat seine Nerven nicht im Griff

Messi-Eklat überschattet Barca-Saisoneröffnung

+
Lionel Messi hat in seiner Profi-Karriere noch keinen Platzverweis kassiert.

Barcelona - Der viermalige Weltfußballer Lionel Messi ist für seine Künste und überragende Spielweise bekannt. Gegen den AS Rom präsentierte er sich von einer ganz anderen Seite.

Der viermalige Weltfußballer Lionel Messi hat bei der Saisoneröffnung von Champions-League-Sieger FC Barcelona für einen Eklat gesorgt. Im Spiel gegen den italienischen Vizemeister AS Rom (3:0) bei der traditionellen Trofeu Joan Gamper geriet der 28-Jährige in der 34. Minute mit Mapou Yanga-Mbiwa aneinander, verpasste dem einen Kopf größeren Franzosen einen Kopfstoß und würgte ihn anschließend.

Yanga-Mbiwa hatte zuvor einen Kopfstoß gegen Messi angedeutet. Der Schiedsrichter ahndete die Tätlichkeiten nicht mit Platzverweisen, sondern beließ es bei Gelben Karten.

Es war nicht das erste Mal, dass Messi davon kam: Aus seiner Profilaufbahn sind ein knappes Dutzend Tätlichkeiten, Ausraster und unsportliche Aktionen verbrieft, einen Platzverweis hat „La Pulga“ in fast 500 Einsätzen nicht erhalten.

In der Folge drückte Messi dem Spiel seinen Stempel auf. In der 41. Minute erzielte der argentinische Vizeweltmeister das 2:0 für Barcelona, nachdem Neymar die Katalanen in der 26. Minute in Führung geschossen hatte. Der frühere Schalker Ivan Rakitic (66.) besorgte den Endstand.

Barcelona hatte die vorherigen drei Testspiele allesamt verloren: 1:3 gegen Manchester United, 4:6 nach Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea und 1:2 gegen den AC Florenz.

Barcelona bestreitet am Dienstag in der georgischen Hauptstadt Tiflis sein erstes Pflichtspiel der Saison um den Europäischen Supercup gegen Europa-League-Sieger FC Sevilla. Auftaktgegner in der Primera Division am 23. August ist Pokalfinalist Athletic Bilbao.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.