Wadenverletzung

Thiago reist vorzeitig aus Trainingslager des FC Bayern ab

+
Thiago musste frühzeitig aus dem Trainingslager des FC Bayern abreisen. Foto: Sven Hoppe

Für Spielmacher Thiago ist das Trainingslager des FC Bayern München in Asien vorzeitig beendet. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, muss der 26-Jährige die Rückreise aus dem Vorbereitungscamp antreten.

Shanghai - Thiago kann aufgrund eines erneuten Schlags auf die linke Wade und den daraus folgenden kleinen Einblutungen nicht am Mannschaftstraining sowie an den kommenden Testspielen teilnehmen.

"Wir haben gemeinsam mit dem Spieler und unserem Ärzteteam entschieden, dass Thiago sein individuelles Programm an der Säbener Straße fortsetzen wird", erklärte Trainer Carlo Ancelotti einen Tag nach der Testspielniederlage gegen den FC Arsenal in Shanghai.

Thiago soll nach der Rückkehr der Mannschaft wieder in den regulären Trainingsbetrieb einsteigen. Sein Einsatz beim Audi Cup am 1. und 2. August in München sei derzeit nicht gefährdet.

Der FC Bayern testet in Asien im Rahmen des International Champions Cup noch gegen den AC Mailand am Samstag in Shenzhen. Danach folgen zwei Partien in Singapur gegen den FC Chelsea am 25. Juli und gegen Inter Mailand am 27. Juli.

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

FCB-Termine in der Saisonvorbereitung

International Champions Cup

FCB-Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.