Stammspieler in Paris

Blitz-Transfer für den FC Bayern: Interesse an PSG-Star? Vertrags-Detail spricht für Verpflichtung

Holt der FC Bayern München im Winter noch einen Neuzugang? Jetzt steht offenbar ein neuer Spieler auf der Wunschliste - derzeit spielt er noch für Paris.

  • Der FC Bayern München ist auf der Suche nach Verstärkungen.
  • Kommt es in der Winterpause noch zu einem Transfer?
  • Jetzt ist man offenbar an Thomas Meunier von Paris Saint-Germain interessiert.

Update vom 21. Januar: Thomas Meunier soll beim FC Bayern München im Gespräch sein - der Belgier in Diensten von Paris Saint-Germain ist einer von vielen Kandidaten. Nun gibt es auch noch einen Star von Real Madrid, mit dem sich die Bayern-Bosse offenbar beschäftigen. Mittlerweile ist man sich wohl einig.

Blitz-Transfer für den FC Bayern: Interesse an PSG-Star? Vertrags-Detail spricht für Verpflichtung

Erstmeldung vom 15. Januar: München - Mitte Januar und noch kein Winter-Neuzugang für den FC Bayern München. Passiert auf dem Transfermarkt noch etwas? Im Trainingslager hatten Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Trainer Hansi Flick zu diesem Thema reichlich diskutiert.

Nach jetzigem Stand gibt es in der Winterpause aber weder Zu- noch Abgänge beim FCB. Klar, es ist nicht einfach, im Januar einen Mega-Transfer zu landen. Dennoch hat Salihamidzic wohl schon zu viel Zeit verschwendet.

Thomas Meunier: Transfer zum FC Bayern München? PSG-Star offenbar im Fokus

Oder geht doch noch etwas? Nun gibt es eine neue Spur. Nach Frankreich soll sie gehen, genauer gesagt zu Serienmeister Paris Saint-Germain. Trainer Hansi Flick* möchte bekanntlich einen Rechtsverteidiger, um Joshua Kimmich dauerhaft ins zentrale Mittelfeld zu beordern. Und genau ein solcher Rechtsverteidiger wäre bei PSG wohl relativ günstig zu haben: Thomas Meunier.

Der Vertrag des 28-Jährigen läuft im Sommer 2020 aus. Die Ablösesumme wäre im Winter also nicht in jenen astronomischen Sphären wie bei anderen Akteuren. Der belgische Nationalspieler hat laut transfermarkt.de einen Marktwert von 30 Millionen Euro, laut Sport Bild ist er „in den Fokus“ der Bayern gerückt.

Thomas Meunier: Stammspieler in Paris - Winter-Transfer zum FC Bayern München?

Meunier kam in dieser Spielzeit zwölfmal in der Ligue 1 zum Einsatz, zehnmal stand er dabei in der Startelf. In der Champions-League-Gruppenphase spielte er in vier von sechs Gruppenspielen über die komplette Distanz und erzielte dabei sogar ein Tor. 

Ob sich Trainer Thomas Tuchel einfach von ihm trennt? Zuletzt hatte - und das wäre für den FCB wohl die günstigste Variante - Rafinha seine Hilfe angeboten. Der ehemalige Bayern-Star spielt inzwischen in Brasilien.

Bei der Suche nach einem Rechtsverteidiger wurden auch Namen wie Joao CanceloDodô und Nelson Semedo gehandelt. Offenbar gilt an der Säbener Straße aber ein Grundsatz: Im Winter soll nur geliehen werden, um die Millionen für große Sommer-Transfers aufzusparen - zum Beispiel für Leroy Sané

Demnach dürfte ein Transfer von Meunier im Winter kaum denkbar sein, selbst wenn sein Vertrag ausläuft. Andererseits: Durch einen neuen Sponsoren-Deal generiert der FCB zusätzliche Mega-Einnahmen. Also doch eine Chance für Meunier? Irgendwie würde es ja schon passen - sein Nachname bedeutet auf Deutsch „Müller“. Und mit denen hat man beim FC Bayern München* ja schon immer gute Erfahrungen gemacht.

Oliver Kahn wird am 17. Januar als Experte beim Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach tätig sein. Kommt er dadurch in Bredouille, weil er unbequeme Fragen beantworten muss? Währenddessen gibt es neue Spekulationen zu Leroy Sané - bleibt er doch bei Manchester City?

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

akl

Rubriklistenbild: © AFP / FRANCK FIFE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.