1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Müller lacht sich schon vor Barcelona-Duell kaputt: „Lewy, wir kommen“

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Thomas Müller freut sich wie Bolle auf das Spiel gegen den FC Barcelona. Gut gelaunt nimmt er seinen alten Kollegen Robert Lewandowski aufs Korn.

Barcelona - Der FC Bayern hat auf dem Weg zum Camp Nou gut lachen. Die Münchner sind schon fürs Achtelfinale qualifiziert, während Robert Lewandowski und der FC Barcelona vor dem Duell mit dem Rekordmeister (Mittwoch, 21 Uhr) schon mit mindestens anderthalb Beinen in der Europa League stehen.

Die Bayern können die Katalanen mit einem Sieg oder einem Unentschieden endgültig aus der Champions League katapultieren. Womöglich müssen sie das gar nicht, da das Barça-Aus schon zuvor besiegelt sein könnte. So oder so steht fest: Die Ausgangslage könnte sich bei beiden Klubs nicht mehr unterscheiden.

FC Bayern - Barcelona: Thomas Müller „droht“: „Lewy, wir kommen“

Auch in der Bundesliga ist die Nagelsmann-Elf wieder in der Spur - wie gut die Stimmung beim FC Bayern ist, zeigt ein Selfie-Video von Thomas Müller. Der wieder genesene Bayern-Star, der sich in Spielen gegen den FC Barcelona in der Regel besonders treffsicher präsentiert, meldete sich von unterwegs auf Instagram, wie auch tz.de berichtet.

In edlem, ocker-beigefarbenem Outfit marschiert der Tross der Bayern-Spieler in Richtung Camp Nou - und Müller zückt kurzerhand das Smartphone. „Lewy, wir kommen“, posaunt er bestens gelaunt in die Kamera. Seine Teamkollegen haben keine andere Wahl, als das Spiel mitzuspielen, schließlich hält Chef-Komiker Müller ihnen die Linse direkt ins Gesicht.

FC Bayern vor Barcelona-Duell bestens gelaunt: Müller nimmt Selfie-Video auf

„Jamal, Osterhase, mach mal deinen Hut runter“, raunt der 33-Jährige seinem Sportsfreund Jamal Musiala zu. „Stani, nicht schüchtern sein, schau mal rein hier“, befiehlt er Kollege Josip Stanisic. Als auch er sich mit einem „Lewy, wir kommen“ einschaltet, kriegt sich Müller vor Lachen kaum mehr ein.

Die gelöste Stimmung bei den Spielern soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass der FC Bayern das Spiel in Barcelona äußerst ernst nimmt. Schließlich muss der Gruppensieg noch unter Dach und Fach gebracht werden. Auf der Pressekonferenz stellte Trainer Julian Nagelsmann klar: Das Müller-Video habe nichts mit Häme oder Arroganz zu tun.

„Wir würden morgen gerne gewinnen. Thomas und Lewy haben eine gute Verbindung, da gehört ein bisschen Stichelei dazu“, sagte er. Robert Lewandowski wird darüber schmunzeln können. Gleichzeitig wird er aber umso motivierter sein, gegen seinen Ex-Klub nochmal eine Duftmarke zu setzen. (epp)

Auch interessant

Kommentare