"Reinwaschen"

Oral schickt Spieler durch die Waschstraße

+
FSV-Trainer Thomas Oral.

Frankfurt - Der neue Trainer Tomas Oral hat seine Rettungsmission beim Zweitligisten FSV Frankfurt mit einer ungewöhnlichen Maßnahme begonnen.

Der 42-Jährige ließ seine Spieler beim ersten Training durch die Waschanlage einer benachbarten Tankstelle laufen.

Tieferer Sinn dieses symbolischen Akts war, die Mannschaft von allem „reinzuwaschen“, was vor Orals Rückkehr passiert ist. Da hatte der FSV elf Spiele nacheinander nicht gewonnen - durch die 1:3-Niederlage gegen Union Berlin fielen die Frankfurter vor dem letzten Spieltag sogar auf den Relegationsplatz der Tabelle zurück. Am Montag reagierte der Verein und ersetzte Trainer Benno Möhlmann durch den schon einmal von 2006 bis 2009 beim FSV tätigen Oral.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.