User laufen Sturm

„Das ist eine Blamage!“: Massive Störung bei Wettanbieter Tipico am Champions-League-Abend

+
Wettbüro in Hamburg

Neben dem Pay-TV-Sender Sky sorgte am Mittwochabend auch der Sportwetten-Anbieter Tipico mit einer Riesen-Panne für Ärger bei den Bayern-Fans. 

Das Spiel gegen Belgrad bot für Bayern-Fans eigentlich alles für einem perfekten Fußball-Abend. Die Champions League ist wieder da - und die Münchner starteten gleich mit einem klaren Sieg in die Gruppenphase. Auch andere große Spiele standen auf dem Plan: Paris empfing Real, Atletico Madrid hatte Juventus zu Gast. Doch viele Fans waren am Mittwochabend alles andere als begeistert - und das lag nicht an den Ergebnissen.

Massive Störung bei Sky und Tipico ausgerechnet - „Das ist eine Blamage“

Sondern vielmehr an zwei oft genutzten Anbietern. Wie schon am Dienstagabend beim Champions League Auftakt des BVB gegen Barcelona, gab es beim Bezahlsender Sky, der das Bayern-Spiel exklusiv zeigte, massive Probleme.

Auch über den bekannten Sportwetten-Anbieter Tipico mussten sich zahlreiche Fans gewaltig ärgern. Auf dem Portal allestörungen.de zeigt die Kurve der Beschwerden am Mittwochabend steil nach oben: Mehrere tausend Nutzer meldeten Probleme beim Einloggen auf der Website. „Das ist eine Blamage“, schreibt etwa ein Nutzer. „Gerade während der Champions League, wo die Leute mit Sicherheit viel Geld investiert haben.“ 

Die Kurve der Störungsmeldungen für Tipico explodierte am Mittwochabend. 

Störung bei Wettanbieter Tipico - User stinksauer

Auch andere Tipico-User sind stinksauer: „Es ist einfach lächerlich, wenn ein Millionenunternehmen es seit neun Uhr früh nicht hinbekommt, eine Störung zu beseitigen.“ Offenbar scheint sich das Problem in den Abendstunden massiv ausgeweitet zu haben - eben genau vor Beginn der Champions-League-Spiele. 

Nicht nur Sky- und Tipico-Kunden wurden am Mittwochabend enttäuscht. Um eine weitere Live-Übertragung des Champions League-Spiels gibt es großen Wirbel - denn sie dauerte nur 37 Sekunden. Obwohl der Sieg gegen Roter Stern Belgrad deutlich war, ärgert sich Bayern-Coach Niko Kovac über ein Detail.  Rund um die Allianz Arena war die Polizei mit einem massiven Aufgebot im Einsatz, denn wegen randalierender Fans drohte die Situation zu eskalieren, wie tz.de* berichtet.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

trk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.