Titelverteidiger Neapel im Pokal-Viertelfinale

+
Neapels Trainer Rafael Benitez fand für das Elfmeterschießen die richtigen Schützen. Foto: Ciro de Luca

Neapel (dpa) - Cup-Verteidiger SSC Neapel hat sich in das Viertelfinale des italienischen Fußball-Pokalwettbewerbs gezittert. Die Gastgeber gewannen am 5:4 im Elfmeterschießen gegen Udinese.

Nach der Verlängerung hatte es 2:2 (1:1, 0:0) gestanden, obwohl die Gäste nach einem Platzverweis ab der 68. Minute in Unterzahl spielen mussten. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte der Argentinier Gonzalo Higuaín, zuvor hatten Jorginho und Marek Hamsik für Neapel getroffen. Für die Gäste waren Cyril Thereau und Panagiotis Kone erfolgreich. Im Viertelfinale empfängt Neapel Anfang Februar Inter Mailand mit Lukas Podolski.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.