Tor und Vorlage

Erfolgreiches Startelf-Comeback von Schweinsteiger

+
Bastian Schweinsteiger hat Grund zum Jubeln.

Manchester - Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat bei seiner Rückkehr in die Startelf von Manchester United gleich ein Tor und eine Vorlage zum souveränen Pokal-Erfolg beigesteuert.

Beim ersten Einsatz des 32-Jährigen von Beginn an nach über einem Jahr besiegten die Red Devils am Sonntag in der vierten Runde des FA Cups Wigan Athletic mit 4:0 (1:0). Der frühere deutsche Nationalspieler erzielte mit dem Rücken zum Tor das 4:0 (81. Minute) und bereitete das 1:0 durch Marouane Fellaini mit einer Flanke vor (44.).

Zudem trafen Abwehrspieler Chris Smalling (57.) und der frühere Dortmunder Henrich Mchitarjan (74.) zum klaren Sieg des Favoriten gegen den 22. der zweiten englischen Liga. Man United steht damit wie der FC Arsenal, FC Chelsea, Manchester City und Tottenham Hotspur im Achtelfinale des FA Cups. Nur der FC Liverpool scheiterte.

Für Schweinsteiger, der 90 Minuten auf dem Platz stand, war es der erste Startelf-Einsatz seit dem 9. Januar 2016. Damals verletzte sich der frühere Bundesliga-Profi beim 1:0 im FA Cup gegen Drittligist Sheffield United am Knie und fiel lange aus. Unter Trainer José Mourinho kam der Mittelfeldspieler in dieser Saison zuvor nur zu zwei Kurzeinsätzen in den Pokalwettbewerben und stand oft nicht im Kader.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.