Wechsel wohl gepletzt

Van der Vaart für Kansas zu teuer

Kansas City - Der niederländische Mittelfeldspieler Rafael van der Vaart vom Hamburger SV wird voraussichtlich nicht zu Sporting Kansas City in die US-Profiliga MLS wechseln.

Grund dafür sei das Gehalt, sagte Sporting-Trainer Peter Vermes der Zeitung „Kansas City Star“. „Nichts gegen ihn, aber das macht keinen Sinn bei den Zahlen, über die wir sprechen.“ Gemeinsam mit Geschäftsführer Robb Heineman habe der Coach van der Vaart in der Bundesliga beobachtet, berichtete die Zeitung. Heineman sprach später von „sehr starkem“ Interesse an dem HSV-Kapitän.

In der vergangenen Woche hatten die Hamburger mitgeteilt, dass der im Sommer auslaufende Vertrag mit van der Vaart nicht verlängert wird.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.