Argentinier im Visier von Schwarz-Gelb

BVB plant schon ohne Auba: Wird er sein Nachfolger?

+
Lucas Nicolás Alario.

Borussia Dortmund bereitet sich auf einen Abgang von Pierre-Emerick Aubameyang vor. Auf der Suche nach einem Ersatz für den Knipser sind die Schwarz-Gelben auf einen Argentinier gestoßen.

Dortmund/Buenos Aires - Es scheint nur noch Formsache zu sein, dass sich Pierre-Emerick Aubameyang in eine neue Fußball-Ära stürzt und Borussia Dortmund den Rücken kehrt. Denn die Schwarz-Gelben bereiten sich schon auf einen baldigen Abgang des Torschützenkönigs vor: „Wir wissen, dass Auba sich ernsthaft mit seiner Zukunft beschäftigt“, sagte zum Beispiel Sportdirektor Michael Zorc (54) laut Sport Bild - und genau deshalb hält der BVB die Augen nach potentiellen Nachfolgern offen.

Heißester Kandidat soll nach Informationen des Sportmagazins Lucas Nicolás Alario sein, der beim argentinischen Klub River Plate Buenos Aires spielt. Auch durch seine Treffsicherheit kämpft der Verein momentan sowohl um die Meisterschaft in der Primera Divison mit, als auch um den Titel in der Copa Libertadores, dem südamerikanische Pendant zur Champions League. 13 Mal netzte der 24-Jährige in dieser Saison in 28 Pflichtspielen ein - eine durchaus ansehnliche Quote. Deshalb soll Alario schon mehrfach von BVB-Verantwortlichen beobachtet worden sein.

Wen holt der BVB als Verstärkung? Wir haben bereits alle Transfergerüchte zu Borussia Dortmund im Überblick zusammengefasst?

Ob der Trikotwechsel zu Schwarz-Gelb aber realistisch ist? Fraglich. Zum einen besitzt der Stürmer bei seinem argentinischen Arbeitgeber noch einen Vertrag bis 2020 - und er soll bereits Interessenten aus China und vom AS Rom einen Korb verpasst haben. Auch die Tatsache, dass die Copa Libertadores noch bis November läuft, macht die Sache nicht einfacher. Wer will schon aus einem laufenden Wettbewerb gerissen werden, wenn die Chance besteht, das Turnier zu gewinnen? Fakt ist: Der Marktwert Alarios liegt bei zwölf Millionen Euro. Sollte der BVB um Alario mitbieten, müsste er aber wohl deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Alle Entwicklungen zum möglichen Abgang Aubameyangs finden Sie hier. Alle Neuigkeiten rund um den BVB finden Sie auf wa.de*.

*wa.de ist ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

 mes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.